Autoren Archiv NJL mbH

17.06.21: 11. Pressemitteilung zum Coronavirus (COVID-19)

Liebe Fahrgäste,

ab heute, den 17.06.2021 gelten die neuen Änderungen der 14. Eindämmungsverordnung in Sachsen-Anhalt.

In öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen von Atemschutzmasken (FFP2- oder vergleichbar nach Norm KN95 bzw. N95) nicht weiter verpflichtend. Nunmehr reicht es aus, medizinische Masken (handelsübliche OP-Masken nach Norm EN 14683:2019-10) zu tragen.

Die aktuelle NJL-Pressemitteilung zum Coronavirus (COVID-19) steht für Sie hier als Download bereit.

NJL-704,710: Vollsperrung L 52 zwischen Hohenwarthe-Lostau

Ab Donnerstag, den 27.05.21 bis vsl. den 29.10.21 wird aufgrund eines Radwegneubaus die L 52 zwischen Hohenwarthe und Lostau zwischen der Einmündung „Zur Windmühle“ und der Lindenstraße auf Höhe der Lungenklinik voll gesperrt. Die Linie NJL-704 verkehrt nur noch zwischen Burg – Niegripp – Hohenwarthe – Magdeburg. Ein Ersatzverkehr wird zwischen Burg und Lostau über Möser eingerichtet. Auf der Linie NJL-710 entfällt die Fahrt 710/109 und wird von der 704/511 übernommen.

Die Haltestellen Lostau, Lungenklinik und Lostau, Lindenstraße können nicht bedient werden. Die Haltestelle Lostau, Denkmal wird in die Straße Denkmalplatz in Richtung Ahornallee verlegt.

Die aktuellen Fahrplantabellen sowie die Verbindungstabellen der von der Baumaßnahme betroffenen Schulen finden Sie hier.

 

marego: Stellenausschreibung zum Experten Erlösmanagement (m/w/d)

Der Magdeburger Regionalverkehrsverbund marego ist einer der jüngsten Verkehrsverbünde in Deutschland. Das Verbundgebiet mit seinen ca. 700.000 Einwohnern umfasst die Landeshauptstadt Magdeburg und die umliegenden Landkreise.

Stellt zukunftsgerechte Mobilität ein spannendes Arbeitsfeld für Sie dar und haben Sie Spaß daran, anhand von Zahlen, Daten und Fakten den ÖPNV in der Magdeburger Region weiter zu gestalten, dann bietet Ihnen der Verkehrsverbund marego an, unbefristet in Vollzeit als
Experte Erlösmanagement (m/w/d) einzusteigen.

Die Stellungsausschreibung finden Sie unter https://marego-verbund.de/jobs oder hier als Download

Bauarbeiten in der Klosterstraße in Burg – Verlegung Haltestelle

Ab Montag, den 03.05.21 bis vsl. den 31.03.22 wird aufgrund von Sanierungsarbeiten die Klosterstraße in Burg im Bereich der Feuerwehrzufahrt voll gesperrt. Im Zuge der Baumaßnahme kann die Haltestelle Burg, Brüderstr./Gymnasium nicht bedient werden. Bitte nutzen Sie die Ersatzhaltestelle in der Oberstraße. Die Bussteige 1 – 3 in der Brüderstraße bleiben von der Baumaßnahme unberührt und können planmäßig bedient werden.

24.04.2021: 8. Pressemitteilung zum Coronavirus (COVID-19)

Liebe Fahrgäste,

ab Freitag, den 23.04.2021 gelten die neuen Änderungen des Infektionsschutzgesetzes in Sachsen-Anhalt.

In öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen von Atemschutzmasken (FFP2- oder vergleichbar nach Norm KN95 bzw. N95) nun Pflicht. Bitte kümmern Sie sich vor Antritt der Fahrt um eine entsprechende Maske, da eine Beförderung in unseren Bussen ansonsten ausgeschlossen ist.

Die aktuelle NJL-Pressemitteilung zum Coronavirus (COVID-19) steht für Sie hier als Download bereit.

Hygienehinweis zur Beantragung von Schülerfahrausweisen

Liebe Fahrgäste, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

aufgrund der immer noch anhaltenden COVID-19-Pandemie ergreift die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land mbH eine weitere Maßnahme, um den Kundenkontakt in den Geschäftsgebäuden zu verringern.

Damit Sie und unsere Mitarbeiter weiterhin vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus geschützt sind, bitten wir Sie, Anträge auf Schülerfahrausweise, Verlustmeldungen o.Ä. per Post oder per E-Mail an die NJL mbH an folgende Anschrift zu richten:

Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land mbH
Marientränke 35
39288 Burg
info@njl-burg.de

Gern geben wir Ihnen auch die Möglichkeit, in unserem Geschäftsgebäude im Kundenbereich zu warten, während unsere Kollegen Ihre Unterlagen bearbeiten.

Die verschiedene  Anträge stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Vollsperrung des Busbahnhofes in Burg vom 17.08.20 – vsl. 30.06.21

Ab Montag, den 17.08.20 bis vsl. 30.06.21 wird der Busbahnhof in Burg voll gesperrt. Grund dafür sind Straßensanierungen und die Erneuerung des Parkplatzes. Die Haltestellen Burg, Busbahnhof Bstg. 1-6 können im Zuge der Baumaßnahme nicht bedient werden. Die Fahrgäste werden gebeten, zum Einstieg die Ersatzhaltestellen in der Friedenstraße zu nutzen.

Die Bedienung der Ersatzhaltestellen in der Friedenstraße staffelt sich wie folgt:

  • 708 + 710               Ersatzhaltestelle Friedenstr. Bstg. 1
  • 700 + 706 + 716     Ersatzhaltestelle Friedenstr. Bstg. 2
  • 704 + 712               Ersatzhaltestelle Friedenstr. Bstg. 3
  • 703 + 711 + 745     Ersatzhaltestelle Friedenstr. Bstg. 4